Aktuell

Igelinfos zur aktuellen Jahreszeit

Aktuelles aufgeschnappt

Igelbeobachtungen melden

Veranstaltungen im Igelzentrum

Veranstaltungen im Igelfreundlichen Garten

Zeitung des Igelzentrums

Medienbeiträge zum Igelzentrum


 

Igelzentrum im Herbst 2022

 

IgelfinderInnen dürfen kranke oder verletzte Igel vorbeibringen - wie gewohnt nur nach Voranmeldung per Telefon oder E-Mail.
Dabei ist zu beachten:

  • Eine Voranmeldung per Telefon oder E-Mail ist zwingend notwendig!
  • Bitte halten Sie sich an die Anweisungen der Mitarbeitenden des Igelzentrums bei der Übergabe eines Igelpatienten.

Stand 15.9.22

 


 

Igelinfos zur aktuellen Jahreszeit

 

Herbst
Auch im September werden noch Igeljunge geboren. Bis zum Wintereinbruch müssen diese Jungtiere 500-600 g schwer sein, um den Winterschlaf antreten zu können.
Von November bis März halten Igel normalerweise Winterschlaf.
Siehe Herbst


Sinnvolle Verwendung von Laub für einen natürlichen Igelunterschlupf

Siehe Ast-Laubhaufen


Vorsicht bei der Gartenarbeit und beim Mähen
Nicht mit Stechgabeln oder Ähnlichem in Kompost-, Laub- oder Asthaufen hineinstechen. Es könnte sich ein Igel-Langschläfer darin aufhalten:
Siehe Merkblatt «Gefahren für Igel»
Bevor der Fadenmäher zum Einsatz kommt, sondieren Sie bitte an solch "nicht einsichtigen" Stellen (Krautsaum unter Büschen, Brennesseln, hohes Gras) mit dem Laubrechen, ob dort wirklich kein Igel schläft:
Siehe Warum werden Igel oft durch Fadenmäher oder Motorsensen verletzt?
Den Rasenroboter - wenn überhaupt - nur tagsüber laufen lassen:
Siehe Gefährdung von Igeln durch Mähroboter – Eine Studie

 

 


 facebook      youtube

Aktuelles aufgeschnappt


18 Rasenroboter im Test auf Igelfreundlichkeit
Beim Mähen leidet die Tierwelt. Oft ist zu hören, dass Mähroboter eine grosse Bedrohung für Igel darstellen. Stimmt das? Wie tückisch sind diese Geräte, die sich zu einem wahren Verkaufsschlager entwickelt haben? Dieser Frage ging eine Forscherin in Dänemark nach. Das Igelzentrum hat die wissenschaftliche Studie von Sophie Rasmussen im beiliegenden «Igel und Umwelt» für Sie aufbereitet. Positiv: Immerhin einer von 18 Rasenrobotern gefährdet die Igel nicht!
Igel&Umwelt 2022/1 (PDF 1.9 MB)

 

Aus- und Weiterbildung zum Igel

Webinar: Biologie, Lebensraum, Pflege und med. Betreuung

In unregelmässigen Abständen veranstaltet das Igelzentrum eine Aus- und Weiterbildung in Form eines Webinars, inkl. schriftlicher Unterlagen, zu den Themen: Biologie und Lebensraum des Igels, medizinische Betreuung, Igel-Pflege, Tierschutz und Ethik.
Das Webinar findet in 2 Teilen statt und dauert insgesamt 5 Stunden.
Teilnehmende: Mitarbeitende aus Igelstationen, Tierarztpraxen und Tierheimen; sofern es Platz hat, sind auch generell Personen willkommen, die sich ein vertieftes Wissen zum Igel aneignen wollen.
Kosten: 25.- pro Person.

Die Webinare finden vorzugsweise am Abend statt. Sobald sich jeweils genügend Interessierte gemeldet haben, werden die Termine so festgelegt, dass möglichst viele der Interessierten teilnehmen können.

Bei Teilnahme-Interesse wenden Sie sich an die Tierärztin des Igelzentrums:
Dr. med. vet. Annekäthi Frei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bitte mit Angabe Ihrer Telefonnummer und 1-2 Stichworten zu Ihrer Person (z.B. Mitarbeitende aus Igelstation, Tierarztpraxis etc.)

 

Biodiversität im Garten- und Landschaftsbau
Vom Tun & Lassen für mehr Artenvielfalt (PDF 4.2 MB)

 

Igelsuchhunde
Mirella Manser rettet mir ihren beiden Spürhunden Keno und Yuma Igel vor dem Baggerzahn. Ein schön bebildeter Artikel beschreibt ihre Arbeit zum Wohl der Igel.
Meine Hunde sind die besten Arbeitskollegen. 10.11.21 in hellozurich.ch.

 

Jedes Jahr werden zahlreiche Igel durch Fadenmäher schwer verletzt
Dilek Tasci hat eine tolle 3D-Animation dazu erstellt. Herzlichen Dank.
Der Igel und die Gefahr des Fadenmähers

 


Weitere aufgeschnappte Neuigkeiten



Igelbeobachtungen melden

WN HEADER IGEL GESUCHT 20180225

Igel gesucht: Helfen Sie mit bei der Erforschung der Schweizer Igelpopulationen!

Um ein besseres Wissen über die Verbreitung der Igel  zu erhalten, können Interessierte ihre Igelbeobachtung online eintragen.
Siehe: wildenachbarn.ch/beobachtung/eintragen

Wo wurden welche Wildtierbeobachtungen gemacht?
Siehe: wildenachbarn.ch/beobachtung/suchen

Bilder der aktuellsten Wildtierbeobachtungen aus der Schweiz:
Siehe: wildenachbarn.ch/beobachtung/aktuell

In Zürich gibt es immer weniger Igel - Ursachen noch unklar

Gemäss einer Studie hat die Igel-Population in der Stadt Zürich in den letzten 25 Jahren um 40 Prozent abgenommen. Ihr Lebensraum ist um 18 Prozent geschrumpft:
Siehe: Rückgang der Igel in Zürich (8.10.20) und Igelverbreitung in Zürich

 


 

Veranstaltungen im und ums Igelzentrum herum

 


Die Anzahl Teilnehmer*innen ist auf 10-12 begrenzt.
Die Führungen finden grösstenteils draussen statt, deshalb nehmen Sie bitte einen Regenschutz und gute Schuhe mit.
Bitte warten Sie bei Führungsbeginn draussen vor der Parterre-Türe des Igelzentrums; die Führung startet dort.


Stand 19.5.22

 

Führungen für Gross und Klein mit Anmeldung*

Sie möchten das Igelzentrum kennenlernen und einiges über das sympathische Stacheltier vor Ihrer Haustür erfahren.

 

Für Kinder

Wann:  Mittwoch, 5. Oktober 2022, 13:30 - 14:30* ist ausgebucht
Wer:     Für Erwachsene und Kinder, die jünger als 10 Jahre sind
Wo:      Igelzentrum, Hagenholzstrasse 108b, 8050 Zürich

Wann:  Mittwoch, 5. Oktober 2022  , 15:00 - 16:00* ist ausgebucht
Wer:     Für Erwachsene und Kinder, die jünger als 10 Jahre sind
Wo:      Igelzentrum, Hagenholzstrasse 108b, 8050 Zürich

Wann:  Mittwoch, 2. November 2022, 13:30 - 14:30* 
Wer:     Für Erwachsene und Kinder, die jünger als 10 Jahre sind
Wo:      Igelzentrum, Hagenholzstrasse 108b, 8050 Zürich

Wann:  Mittwoch, 2. November, 15:00 - 16:00* 
Wer:     Für Erwachsene und Kinder, die jünger als 10 Jahre sind
Wo:      Igelzentrum, Hagenholzstrasse 108b, 8050 Zürich

 

*Telefonische Anmeldung ist erforderlich.
Sollte das Telefon immer besetzt sein, können Sie einen Anmeldungswunsch auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn sie per Email bestätigt wurde vom Igelzentrum. Wichtig: Geben Sie im Email unbedingt eine Telefonnummer an, wo wir Sie erreichen können, sollte z. B. die Führung schon voll sein oder sich sonstige Änderung ergeben.

 

Für Erwachsene

Wann:  Samstag, 12. November 2022, 11:00 - 12:00
Wer:     Für Erwachsene und Kinder, die älter als 10 Jahre sind
Wo:      Igelzentrum, Hagenholzstrasse 108b, 8050 Zürich

Wann:  Samstag, 12. November 2022, 12:30 - 13:30
Wer:     Für Erwachsene und Kinder, die älter als 10 Jahre sind
Wo:      Igelzentrum, Hagenholzstrasse 108b, 8050 Zürich


*Telefonische Anmeldung ist erforderlich.
Sollte das Telefon immer besetzt sein, können Sie einen Anmeldungswunsch auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn sie per Email bestätigt wurde vom Igelzentrum. Wichtig: Geben Sie im Email unbedingt eine Telefonnummer an, wo wir Sie erreichen können, sollte z. B. die Führung schon voll sein oder sich sonstige Änderung ergeben.

Die öffentlichen Führungen sind nicht für Gruppen gedacht; Gruppen buchen bitte eine Privatführung.

Die öffentlich angekündigten Veranstaltungen sind kostenlos.
Bitte besuchen Sie eine Veranstaltung im Igelzentrum mit dem ÖV: z.B. Bus 781 oder 787 ab Bahnhof Oerlikon bis Haltestelle Genossenschaftsstrasse, die direkt beim Igelzentrum liegt.
Wer mit dem PW kommt, liest mit Vorteil vorgängig das Kapitel Lageplan. Es sind nur wenige Parkplätz beim Igelzentrum vorhanden.

 

 

 

 

Veranstaltungen im Igelfreundlichen Garten am Zürichberg

 

 

Die Anzahl Teilnehmer*innen ist auf 16 begrenzt.
Die Führungen finden draussen statt, deshalb nehmen Sie bitte einen Regenschutz und gute Schuhe mit.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Stand 19.5.22

 

Jeder Garten kann igelfreundlich sein*

Fachleute des Igelzentrums zeigen, was es braucht, damit sich die Igel im Garten wohlfühlen. Natürlich ist auch ein lebender Igel zu sehen.

 

Wann:  Sonntag, 9. Oktober 2022, 16:00 - 17:00*
Wer:      Für Gross und Klein
Wo:       Igelfreundlicher Garten,
             am Ende der Hinterbergstrasse
             in den Familiengärten Susenberg,
             8044 Zürich

Wann:  Sonntag, 9. Oktober 2022, 17:00 - 18:00*
Wer:      Für Gross und Klein
Wo:       Igelfreundlicher Garten,
             am Ende der Hinterbergstrasse
             in den Familiengärten Susenberg,
             8044 Zürich

 

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung nicht beim Igelzentrum stattfindet, sondern in den Familiengärten Susenberg: Wegbeschreibung und Lageplan.
Bei schlechtem Wetter nehmen Sie bitte einen Regenschutz mit.

*Telefonische Anmeldung ist erforderlich.
Sollte das Telefon immer besetzt sein, können Sie einen Anmeldungswunsch auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn sie per Email bestätigt wurde vom Igelzentrum. Wichtig: Geben Sie im Email unbedingt eine Telefonnummer an, wo wir Sie erreichen können,sollte z. B. die Führung schon voll sein oder sich sonstige Änderung ergeben.
Die öffentlichen Führungen sind nicht für Gruppen gedacht; Gruppen buchen bitte eine Privatführung.

Die öffentlich angekündigten Veranstaltungen sind kostenlos.

 

 

 

Interessante Veranstaltungen in der Schweiz
Siehe Naturschutz.ch

Interessante Veranstaltungen in der Stadt Zürich
Siehe Grünagenda

           


 

Zeitung des Igelzentrums

 

 

18 Rasenroboter im Test auf Igelfreundlichkeit
Beim Mähen leidet die Tierwelt. Oft ist zu hören, dass Mähroboter eine grosse Bedrohung für Igel darstellen. Stimmt das? Wie tückisch sind diese Geräte, die sich zu einem wahren Verkaufsschlager entwickelt haben? Dieser Frage ging eine Forscherin in Dänemark nach. Das Igelzentrum hat die wissenschaftliche Studie von Sophie Rasmussen im beiliegenden «Igel und Umwelt» für Sie aufbereitet. Positiv: Immerhin einer von 18 Rasenrobotern gefährdet die Igel nicht!

Igel&Umwelt 2022/1 (PDF 1.9 MB)

 

Um die Zeitung auf einem A4-Drucker auszudrucken, verwenden Sie die folgende Datei:
Igel&Umwelt 2022/1 für Druck A4 (PDF 1.9.MB)

IuU 2022 1 200

 

Wundertier Regenwurm
Regenwürmer tragen zur Belüftung und Auflockerung des Bodens bei. Ihr Anteil an der Humusproduktion ist immens. Ohne Würmer gäbe es bei uns keine fruchtbaren Böden. Auf einem Quadratmeter Erde können mehr als 100 Regenwürmer leben. «Da ist der Wurm drin» kann also durchaus positiv gemeint sein! Jeder Igel würde dem beipflichten, frisst das kleine Stacheltier doch einen fetten Wurm mit Wonne.

Igel&Umwelt 2021/2 (PDF 1.4 MB)

IuU 2021 1 200

 

Falsch verstandene Tierliebe
Das Wildtier Igel sollte nur ausnahmsweise gefüttert werden; alles andere kann gar schädlich sein.
Katzenfutter ist, salopp gesagt, Junkfood für die Igel.
Wer die Igel unterstützen will, setzt sich für naturnahe Lebensräume im Siedlungsraum ein. Damit werden auch Laufkäfer gefördert, die der Igel besonders mag.

Igel&Umwelt 2021/1 (PDF 1.6 MB)

IuU 2021 1 200

 

Aus der vielfältigen Welt der Mäuse
Winzig, pelzig, mit schwarzen Knopfaugen und flinken Beinchen …eine Maus! Doch nein! Nicht alles, was wie eine Maus aussieht, ist auch eine. Manchmal gehören solch mausähnliche Kerlchen nicht einmal zu den Nagetieren, sondern sind Insektenfresser.

Igel&Umwelt 2020/2 (PDF 1.2 MB)

IuU 2020 2

 

Weitere Ausgaben der Zeitung Igel&Umwelt


 

Presseberichte zum Igelzentrum und zu Igeln

Radiobeitrag

Filmbeitrag

Weitere Medienbeiträge

 

© 2019 Igelzentrum Zürich