Filme

Filme vom und über das Igelzentrum

Filme und Beiträge zum Thema Igel allgemein


 

Kurzfilm Igelzentrum Zürich


Mit einem witzigen Monolog und schönen Bildern in Szene gesetzt, wird das Wichtigste rund ums Igelzentrum auf den Punkt gebracht.
Diesen Film runterladen: Kurzfilm Igelzentrum Zürich 240 MB

 

TeleZ im Igelzentrum: Hochbetrieb vor dem Winterschlaf

telez

"Igelzentrum - Hochbetrieb vor dem Winterschlaf" von TeleZ,  7.11.2016.

 

Sendung Tiergeflüschter besucht das Igelzentrum

tiergeflueschter

"Igel auf Futtersuche" von Teletop, 27.9.2015.

 

Igelzentrum in der Sendung Meteo SRF

Igelzentrum in MeteoSRF

Sandra Boner schildert in der Meteo-Sendung vom 26.9.16 sehr treffend, dass die Igel bei schönem Herbstwetter noch genügend Futter finden.
SRF Meteo - Igelbeitrag, 26.9.2016.

 

Jugendlicher Igel überwindet niedrige Treppenstufen


Ein Igel musste am alten Standort des Igelzentrums drei Treppenstufen hochklettern, um ins Igelzentrum zu gelangen... blöde Tür und keine Klingel :(

 

Erwachsener Igel steigt Treppenstufen hoch


Für einen erwachsenen Igel stellen Treppenstufen in der Regel kein Hindernis dar. Junge Igel scheitern an zu hohen Treppenstufen. Deshalb findet man manchmal Jungigel am Fuss einer Aussenkellertreppe: Sie sind die Treppe runtergekollert, kommen aber nicht mehr die Treppe hoch. Da helfen Backsteine als Zwischentritte.

 

Erwachsener Igel überwindet niedrige Mauer


Dieser Igel schafft es, eine 30 cm hohe Mauer hochzuklettern. Mit seinen Krallen kann er sich in der rauen, horizontalen Betonoberfläche "einhaken". Er überwindet die Mauer aber erst im zweiten Anlauf und nimmt dabei den Mauerspalt zu Hilfe.
Ein erwachsener Igel kann in der Regel eine normale Treppenstufe überwinden, eine junger Igel scheitert meistens daran.
Viele Hindernisse und Gefahren für Igel sind vermeidbar: Siehe Merkblatt

 

Igel und Rabenkrähe


Dieser kleine wildlebende Igel war - von Hunger getrieben - im Herbst tagsüber auf Futtersuche, als eine Rabenkrähe angeflogen kam. Normalerweise begegnen sich Krähen und Igel eher selten: Krähen schlafen nachts, wenn die Igel ihr Futter suchen. Einen toten Igel verschmähen Krähen nicht. Geschwächte und sehr junge Igel können ihnen zum Opfer fallen.
Zu den natürlichen Fressfeinden des Igels gehören vor allem Dachs, Uhu und Fuchs. Siehe Häufige Fragen.
Der kleine Igel trug keine Verletzung davon, die Rabenkrähe wurde vom Filmer verscheucht.

 

Igel und Einspeicheln


Da junge Igel nicht von der Mutter lernen, was fressbar ist und was nicht, bekauen und belecken sie unbekannte Gegenstände, welche sie auf ihren ersten Streifzügen antreffen. Dadurch erfahren sie nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum, was man als Igel alles fressen kann. Und sie zeigen ein eigenartiges Verhalten: nach dem Bekauen der Gegenstände verteilen sie unter sonderbaren Verrenkungen schaumigen Speichel auf das Stachelkleid.
Siehe Sinnesleistungen
Der Igel frisst normalerweise kein Holz und Laub, wie es im Film den Anschein macht. Er ist ein Insektenfresser und kann vegetarische Produkte, also z.B. auch Gemüse und Früchte, nicht verwerten! Siehe Häufige Fragen.

 

Igel und aktive Abwehrreaktion


Werden Igel am Kopf oder Nacken berührt, zeigen sie sich mitunter äusserst wehrhaft und "boxen" mit ihren spitzen Stacheln hemmungslos nach oben. Wird diese Reaktion durch eine schnuppernde Fuchs- oder Hundenase ausgelöst, muss der Angreifer auf schmerzliche Art lernen, dass er sich vielleicht besser ein einfacher zugängliches Abendessen respektive weniger schmerzhaftes Spielzeug sucht.
Die mit blauem Nagellack markierten Stacheln dienen der Unterscheidung, wenn Jungigel gemeinsam in einer Pflegebox leben.

 

Handaufzucht von kleinen Igeln

In den beiden Filmbeiträgen (mit englischen Einblendtexten) sehen Sie die Handaufzucht von kleinen Igeln aus dem Igelzentrum. Die gezeigten Igel müssen auch in der Nacht zwei Mal gefüttert werden! Bei so kleinen Igeln braucht es Erfahrung und viel Durchhaltevermögen der Pflegerin. Siehe Jungigel.


Verwaiste Igelbabys werden geschöppelt.


Igelbabys lernen, selbst Nahrung aufzunehmen.

 

 

Igelsuchhund Jay

Jay, ein Appenzeller Border Collie Mix, ist auf den ersten Blick ein ganz normaler Hund. Doch er hat eine besondere Begabung: Er ist ein Igelsuchhund. Im Dienste des Igelzentrums Zürich rettet Jay Igel vor anstehenden Gartenrodungen.
Wann ist ein Einsatz des Igelsuchhundes sinnvoll?


Igelsuche im Mattenhof in Schwamendingen
quartiertv vom 1.2.2014

Sendung "Tierische Freunde" vom 5.9.2010 des Schweizer Fernsehens
stellt Igelsuchhund Jay in Aktion vor:
http://www.srf.ch/play/tv/tierische-freunde

 

 

Kindergeburtstagsführung im "igelfreundlichen Garten"

Die Sendung «SF bi de Lüt – Das kleine Paradies» vom 5.8.2011
zeigt u.a. eine Kindergeburtstagsführung im "igelfreundlichen Garten";
innerhalb der Sendung finden Sie den Teilbeitrag zum Besuch im Garten von Minute 34:34 bis Minute 38:20.
http://www.srf.ch/play/tv/srf-bi-de-luet

 

 

Fuchs frisst Igel?


Der Fuchs wittert den Igel im Igelhaus (von manufactum.ch) in unserem Garten und reisst ihn mit einem Sprung heraus. Ein gesunder, erwachsener Igel rollt sich zu einer Kugel zusammen und kann einen solchen Angriff überleben. Unser Igel hat wahrscheinlich noch einmal Glück gehabt.:)
Dieser  Film ist  zusammengesetzt aus 15 s langen Sequenzen, aufgenommen mit einer Bushnell Wildkamera am 15.5.2014 im Balgristquartier in Zürich.
Zum Thema Fuchs und Igel:
Siehe Igel & Umwelt 20011/2 (PDF 0.7 MB) und Igel & Umwelt 2006/2 (PDF 1.2 MB) auf Seite 2 und 3.

 

Igel sammelt Nestmaterial


Für ein Igelschlafhaus ist Stroh das beste Nestmaterial. Der Jungigel macht sich bereit für den Winterschlaf und polstert dazu den Schlafplatz gut mit isolierendem Material aus.
Zu Nestmaterial: Siehe  "Igelhaus selber bauen" auf Seite 12.

 

Jäger in der Nacht



Die Sendung beschreibt den Igel als nachtaktives Säugetier, das erst in der Abenddämmerung sein Nest verlässt, um nach Fressen zu suchen. Weitere Schwerpunkte: Orientierung, das Auto als Feind Nummer eins, Paarung, Aufzucht der Jungen und Überwinterung.
Der Igel ist allerdings kein Allesfresser; das wird zu Beginn des Filmes falsch gesagt.
www.planet-schule.de/sf/10_fil00.php?film=746

 

Igeljahr

Winter bis Frühjahr:
www.youtube.com/watch?v=lZ2Tf2fYHic

Paarung und Aufzucht:
www.youtube.com/watch?v=Y5y7_iohz_Q

Sommer bis Herbst:
www.youtube.com/watch?v=DjZr-92q5H4



Ein Igel namens Hogi

Kinderfilm in voller Länge
www.youtube.com/watch?v=tgkNU1TEAZs

 

Igel in Not - Igelstation Maggia im Tessin

swissinfo.ch stellt die Igelstation Maggia vor (Text in Englisch)
http://www.youtube.com/watch?v=ZH2VJUuZ9Uc

 

Ungewöhnlicher Schlafplatz

Ein Jungigel hat einen Militärschuh, Grösse 45, als Schlafplatz auserkoren; leider war der Akku des Handy leer, als der Igel ganz aus dem Schuh stieg.
http://www.youtube.com/watch?v=5i2y252S-FY

 

Igel

Mit viel Geduld und Hingabe haben sich die beiden Brüder Robin (14) und Jannis Bähler (10) den Igeln in ihrem Garten gewidmet. Ihr Film lässt uns an deren nächtlichen Ausflügen teilhaben. Die Igelfamilie sucht eifrig nach Schnecken und anderem Fressbarem und lässt sich im Dunkeln nicht vom Licht der Taschenlampe stören.
http://www.srf.ch/play/tv/netz-natur/video/igel

 

Gemetzel im Garten: Tellermäher gefährden Igel

Faden- und Tellermäher verletzen immer wieder Igel, die in ihrem Nest den Tag verschlafen.
Beitrag von "Schweiz aktuell" vom 22.08.2000:
http://www.srf.ch/play/tv/schweiz-aktuell/video/gemetzel-im-garten-tellermaeher-gefaehrden-igel

 

Energiespar-Tiere

Was passiert, wenn Murmeltier, Igel und Co. sich im Winter zum Energiesparen in ihre Höhlen zurückziehen? Im Tierpark Goldau schaut MTW den Langschläfern mit der Wärmebildkamera beim Schlafen zu.
Beitrag von MTW vom 15.02.2007:
http://www.srf.ch/play/tv/mtw/video/natour-de-suisse-energiespar-tiere

 

Winterschlaf bei warmen Temperaturen

Die Wärme verdirbt vielen Tieren den Winterschlaf. So sind Präriehunde im Zoo, Fledermäuse und Igel in der Freiheit immer noch aktiv. Nicht Schlafmangel ist das Problem, sondern dass die Tiere zuviel von ihrem Winterspeck vorzeitig verbrennen. Beitrag 10vor10 vom 12.01.2007:
http://www.srf.ch/play/tv/10vor10/video/praerie-hundstage-im-januar-warme-temperaturen-verhindern-winterschlaf

 

Für Kinder ab 6 bis 7 Jahren geeignete Igelfilme

Die Bibliothek der PH Zürich verleiht zwei für kleinere Kinder geeignete Filme:
siehe Literatur-Medienliste

 

© 2014 Igelzentrum Zürich