Verbreitung

Igel in der Schweiz

Igel in der Stadt Zürich

Igel im Kanton Glarus

Igelbeobachtungen Deutschschweiz: Igelzählung 2011 von Pro Igel

Links zum Thema Verbreitung


Igel in der Schweiz

Als einzige natürlich vorkommende Igelart lebt der Braunbrustigel in weiten Teilen unseres Landes. Er bewohnt das gesamte Mittelland und die Voralpen bis auf eine Höhe von etwa 1000 Meter ü.M.
Bis 1200 Meter ü.M. (in Einzelfällen sogar in noch höheren Lagen) ist ein Igelvorkommen möglich, aber auf Gegenden beschränkt, in denen menschliche Siedlungen zu finden sind.
Die Karte Igelbeobachtungen in der Schweiz zeigt, wo in der Schweiz schon Igel beobachtet und auch dem Schweizer Zentrum für die Kartografie der Fauna gemeldet wurden. Diese Karte zeigt also nicht alle Orte mit Igelvorkommen; aus der Nordostschweiz z.B. wurden wohl weniger Beobachtungen mitgeteilt als aus der Westscheiz.

Sofern die Strukturen, die der Igel in seinem Lebensraum benötigt, vorhanden sind, gibt es auch in grösseren Ortschaften und Städten durchaus beachtliche Igelpopulationen. Das Igelvorkommen in einer grösseren Schweizer Stadt wird untenstehend anhand des Beispiels von Zürich aufgezeigt.

 

Igel in der Stadt Zürich

Die Fachstelle Naturschutz von Grün Stadt Zürich hat in Zusammenarbeit mit dem Igelzentrum Zürich die Igelverbreitung in den letzten 21 Jahren in einer Übersichtskarte dargestellt. Wo wurden 1992 in Zürich Igel beobachtet, woher kommen die Igelpatienten (1998-2013) des Igelzentrums Zürich?

Karte Igel in der Stadt Zürich 1992-2013 (PDF 7 MB)
Bitte vergrössern Sie das Dokument, dann erkennen Sie auch Details.

Igel-in-Zuerich 480

  • In den Stadtrandquartieren mit hohem Grünanteil leben zahlreiche Igel, in den stark versiegelten Innenstadtquartieren fehlen Igel fast vollständig.
  • Wildtierbiologin Sandra Gloor, Co-Projektleiterin der Untersuchung von 1992, sagt 2007: «Der Vergleich zwischen den Igelbeobachtungen von 1992 und den Angaben des Igelzentrums aus jüngerer Zeit zeigt eindrücklich, dass sich die Situation der Igel in der Stadt Zürich in den letzten 15 Jahren nicht grundlegend verändert hat. In Zürich lebt nach wie vor eine grosse Igelpopulation, die hier geeignete Lebensbedingungen vorfindet.»

  • Allerding haben viele Igelfreunde aufgrund von eigenen Beobachtungen den subjektiven Eindruck, dass die Zahl der Igel abnimmt.
    Fakt ist: Mehr Bauten, verdichtetes Bauen und zunehmende Versiegelung schränken den Lebensraum des Igels sicherlich ein. Zunehmender Verkehr macht den Igeln zu schaffen. Ob hingegen auch die kürzlich festgestellte grössere Anzahl von Dachsen auf Stadtgebiet (siehe Artikel im Tagesanzeiger vom 20.11.15 (PDF 179 KB)) einen einschränkenden Einfluss auf die stadtzürcherischen Igelpopulation hat, müsste erst genauer untersucht werden.
  • Die Herkünfte der "Igelpatienten 2006-2013" zeigt ein ähnliches Verteilungsmuster wie die Herkünfte der "Igelpatienten 1998-2005".

  • Ob und wie sich die Anzahl der Igel in der Stadt Zürich seit 1992 verändert hat, lässt sich aus der Karte (oben) nicht ablesen.

Igelbeobachtungen 2016 in der Stadt Zürich
Aktuelle Beobachtungen von Igeln
und anderen Wildtieren aus der Stadt Zürich (Winterthur, St.Gallen, Basel, Bern und Wien und Berlin) finden Sie auf stadtwildtiere.ch.

Markanter Rückgang der Zürcher Igelpopulation
Immer weniger Igel in Schweizer Städten? Noch in den 1990er Jahren galt der kleine Kulturfolger als weit verbreitet. Resultate eines laufenden Forschungsprojekts in der Stadt Zürich zeigen einen Arealverlust von mehr als einem Drittel innerhalb der letzten 25 Jahre.
Medienmitteilung vom 11. Dezember 2017

 

 

Igel im Kanton Glarus

Über 100 Glarnerinnen und Glarner folgten dem Zeitungsaufruf im Juni 2009 und meldeten dem Naturzentrum Glarnerland insgesamt 153 Begegnungen und Erlebnisse mit Igeln. Die früheste Beobachtung im 2009 ist datiert vom 13. April, die späteste vom 20. November. Vorher und nachher haben sich die stachligen Gesellen gut versteckt, denn von November bis März halten sie ihren Winterschlaf.

Stadtglarner Igel am häufigsten beobachtet
Die erfreulich hohe Anzahl Beobachtungen zeigt, dass der Igel bei uns noch regelmässig angetroffen werden kann. Er ist sowohl im Gross- und Kleintal heimisch und kommt von Glarus Nord bis Süd vor. Aus Glarus Nord stammen 60, aus Glarus und Glarus Süd 45 bzw. 47 Meldungen. Am häufigsten wurden Igel in der Umgebung der Stadt Glarus gesichtet, nämlich immerhin 35 mal. Der Grund hierfür ist wahrscheinlich ein simpler: Glarus hat am meisten Einwohner und damit auch Beobachter. Leider wurden ab und zu auch überfahrene Tiere gemeldet. Der Strassenverkehr ist für die Igel eine der häufigsten Todesursachen. Dagegen kann man als Autofahrer aber etwas tun: bei Dämmerung und nachts vorsichtig und aufmerksam fahren.

Oberhalb von 800 m.ü.M. wurde der stachlige Vierbeiner selten entdeckt. Dies zeigt, dass er vor allem in Nähe der Dörfer lebt. So konnten denn auch viele der Glarner Igel in Gärten beobachtet werden, sei es auf Nahrungssuche, in einen Kampf verwickelt oder auf Erkundungstour.

Igelbeobachtungen 2009 im Kanton Glarus als Karte (JPG 46 KB)

Text: Barbara Zweifel-Schielly, Naturzentrum Glarnerland, 17.12.2009

 

Igelbeobachtungen Deutschschweiz: Igelzählung 2011 von Pro Igel

Igel wurden in der ganzen Schweiz beobachtet, mit Ausnahme der alpinen Regionen. Den Höhenrekord hält ein Igel aus Siat in Graubünden mit 1300 m ü. M.
Der Lebensraum der Igel beschränkt sich weitgehend auf die menschlichen Siedlungsräume. Das lässt sich damit belegen, dass alle überfahrenen Igel innerorts oder in Maximaldistanz von 200 Metern zu den Siedlungsrändern entfernt gefunden wurden.

Auswertung Igelzählung 2011 (PDF 227 KB)

Pro Igel nimmt weiterhin Igelbeobachtungen entgegen.
Siehe Formular Igelzählung

 

Links zum Thema Verbreitung

 
Projekt "Igel gesucht"
http://zuerich.stadtwildtiere.ch/igelgesucht

Igelbeobachtungen in Zürich, Bern, Winterthur, St. Gallen, Wien...
http://zuerich.stadtwildtiere.ch/beobachtung/suchen
http://bern.stadtwildtiere.ch/beobachtung/suchen
http://stgallen.stadtwildtiere.ch/beobachtung/suchen
http://winterthur.stadtwildtiere.ch/beobachtung/suchen
http://stadtwildtiere.at/beobachtung/suchen

Igel zählen in Bayern
http://igel-in-bayern.br.de
http://igel-in-bayern.br.de/igel-spuren-abdruecke

Igel zählen in Grossbritannien
https://ptes.org/get-involved/surveys/countryside-2/national-hedgehog-survey
http://bighedgehogmap.org
National-hedgehog-survey-volunteer-handbook (PDF 1.4 MB)

Igel - Wildtiere in der Stadt
Grundlagen zur Föderung der Igel in Zürich

Zürich, 1993.
PDF, 14 MB, 68 Seiten

© 2014 Igelzentrum Zürich